Faktencheck Bayern

Am Samstag wählten die Delegierten des CSU Kreisverbands Tirschenreuth in Wiesau mit Dr. Alfred Scheidler einen „richtig starken Kandidaten”, so Tobias Reiß, mit dem man in die kommenden Landratswahlen gehen will. Mit einem klaren Votum von 100% durch die Delegierten kann sich der 49jährige Tirschenreuther der Unterstützung des Kreisverbands gewiß sein.

Die nördliche Oberpfalz bleibt schwarz: Nach dem Willen der Bürger zieht Tobias Reiß wieder für die CSU in den Landtag ein. Sein SPD-Konkurrent Berthold Kellner erreicht nur ein Drittel so viele Stimmen. Der große Verlierer ist die FDP.

In einem 30sekündigen Beitrag zieht Tobias Reiß Bilanz über die bisherige Arbeit als Abgeordneter für den Landkreis Tirschenreuth in München und in der Region.

Der Naturpark Steinwald. Lebensraum für fast ausgestorbenen Tierarten, wie der Kreuzotter – der einzigen giftigen Schlangenart in Deutschland – für bedrohte Pflanzen wie die Arnika und der empfindlichen und bedrohten Flussperlenmuschel.

Außerdem ein Ort, an dem noch viele Landwirte ökologisch und biologisch wirtschaften. Nur ein Grund, warum hier noch bedrohte Arten leben. Und jetzt tut sich vielleicht sogar eine Förderung für den Naturpark Steinwald auf.

Der Großteil aller Betriebe in der Oberpfalz sind mittelständisch und gelten demnach für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung als unerlässlich. Als Rückgrat für die Wirtschaft der Region bezeichnet auch Landtagsabgeordneter Tobias Reiß die mittelständischen Unternehmen.

Mit welchen Handlungsstrategien der Mittelstand in der Region gestärkt werden kann, darüber wurde nun zusammen mit Unternehmer und CSU-Politikern diskutiert. Und zwar direkt bei einem der erfolgreichsten Betrieb der Region: Hör Technologie in Weiden.