Faktencheck Bayern

Die ESF-Förderung der Zukunftscoaches im Landkreis Tirschenreuth läuft aus und wird auch nicht fortgesetzt. Der Landkreis hat sich aus der Förderung ausgeklingt. Zu viel Bürokratie, hieß es von Seiten des Landrats Wolfgang Lippert. Ein Bürokratiemonster!

Nach mehr als 300 Jahren thront wieder eine Glocke auf dem Schlossberg.

Ein weiterer Meilenstein im Erhalt der Waldecker Heimat- und Kulturlandschaft. Nach der aufwändigen Restaurierung der Burg mit Revitalisierung der Ägidiuskapelle, der Installation des Marterlwegs, den zahlreichen Veranstaltungen und nicht zuletzt der umfangreichen Sanierung des Marktplatzes entwickelt sich Waldeck mehr und mehr zu einem Kleinod mit Strahlkraft über unsere Landkreisgrenzen hinaus.

“Ernüchternd bis enttäuschend.” Markus König gibt sich gar keine Mühe, seine Enttäuschung zu verbergen. Ministerpräsident Horst Seehofer hat am Mittwochabend seinen grundsätzlichen Widerstand gegen eine Gleichstromtrasse aufgegeben und König ist als Sprecher der Kulmainer Bürgerinitiative gegen die Trasse, darüber maßlos enttäuscht. Nach wie vor ist er überzeugt, dass die Leitung unnötig ist.

Das Ziel ist klar, der Weg noch nicht: Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern will die “Enquete-Kommission Ländlicher Raum”. Bei Zoiglbier und zünftiger Brotzeit ging es jetzt um neue Ideen. “Die finden den Weg zum Geld”, so MdL Tobias Reiß.

Die Nachfrage nach Bio-Produkten steigt. Für die Bio-Bauern der Region eigentlich eine gute Nachricht, wären da nicht die strukturellen Probleme im Landkreis Tirschenreuth. Von den hier 1500 landwirtschaftlichen Betrieben betreiben gerade drei Prozent Bioanbau mit einem Anteil von vier Prozent der Agrarfläche. Zu wenig, um die steigende Nachfrage zu decken.